Spike „Fully Flared“ Jonze

Runtergebremste Begegnungen mit Rollbrettfahrern: Immer wenn ich medial mit Skateboarden in Berührung komme, bin ich total fasziniert davon, aber vor allem, weil dann statt clippigem Funpunk-Gedöns die Langsamkeit das Sagen hat.
Das war schon bei Gus Van Sants Paranoid Park so, der stoisch am scheinbar ausdruckslosen Gesicht seines Hauptdarstellers klebt und viel mit Slow Motion arbeitet, und trifft noch viel mehr auf das atemberaubende Intro des Skater-Films „Fully Flared“ zu.
Der Einsatz von Zeitlupe in Verbindung mit den heroischen Sphärensynthies von M83, und wie die Akzente in der Musik die Explosionen unterstützen ist ganz grosses (Halfpipe-)Kino:

Kreativer Oberchef bei dit janze: Spike Jonze. Sein Extrem-Highspeed-Musikvideo für „Wax -Southern California“ mit dem brennenden Mann, der den Bus verpasst, ist ebenfalls immer noch bahnbrechend. Es ist immerhin über 15 Jahre alt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s